IONOS, Domains und Verträge

Ich hatte es ja schon angedeutet im Artikel zur Server-Konfiguration – ich habe da noch einen Kritikpunkt. Wobei es eigentlich wieder so eine Sache ist, die einfach nur bekannt sein muss. Wenn du es weißt, dann ist es okay. Es geht um Ressourcen, wie Domains, die nur dann zugänglich sind, wenn sie in einem Vertrag liegen. Auf eine Domain in einem anderen Vertrag hast du keinen Zugriff. Warum das auch innerhalb eines Kontos so sein muss, verstehe ich nicht wirklich …

Es hat natürlich alles bestimmt seine Gründe und Vorteile. Ich nehme an, dass es hier darum geht, dass ein Konto für mehrere wirklich komplett getrennte Projekte genutzt werden kann. Vielleicht hat es auch Sicherheitsgründe (Cross Site Contamination) oder es geht um Mandantenfähigkeit. Aber warum nicht als Opt-in?

Bei all-inkl.com sind zum Beispiel alle Ressourcen für alles nutzbar. Außer ich erstelle einen Unteraccount. Damit kann ich alles obige erreichen. Aber eben erst dann, wenn ich es brauche und nicht per se. Einen Extra-Zugang gibt es auch noch dazu. So kann ich tatsächlich für Kunden oder Familien-Mitglieder komplett eigene Backend-Zugänge anbieten. Meine Ressourcen aus dem Vertrag oder parallel liegende Uneraccounts sind nicht einsehbar für die anderen. Nur für mich als Hauptaccount-Inhaber.

Immer wieder kaufen Kunden bei IONOS allerdings neue Domains/Tarife dazu, die aber nicht zu dem eigentlichen Hosting-Vertrag gehören, sondern separat liegen. Damit kann ich nicht arbeiten, weil ich zum Beispiel die neue Domain nicht mit dem Webspace aus dem anderen Vertrag verbinden kann. Verwirrend kommt dazu, dass es zusätzliche SSL-Verträge gibt, die zwar separat sind, aber eben doch in anderen Verträgen genutzt werden können.

Das ist alles ziemlich verwirrend. Der Telefon- oder E-Mail-Support ist oft nicht hilfreich und verwirrt die Kunden noch mehr. Am Ende muss ich häufig aufräumen und Ressourcen auf die korrekten Verträge umstellen (lassen).

Warum das nicht als Opt-In-Zusatzfunktion gebaut wurde, verstehe ich nicht. Wie häufig kommt es vor, dass dieses Feature wirklich gebraucht wird und wie oft macht es Probleme, weil die Funktionsweise nicht intuitiv ist?

Egal, nun wisst ihr es und könnt es beim nächsten Mal beachten und wisst, was zu tun ist. IONOS bietet für den Domain-Umzug innerhalb eines Kontos (gleiche Kundennummer), aber unterschiedliche Verträge, eine Anleitung.

WICHTIG: Wenn die Mails schon konfiguriert wurden, dann gibt es ein Problem. Denn die Mailkonten gehen auch bei so einem Umzug kaputt und müssen neu eingerichtet werden.

Findest du diese Funktion gut und wichtig oder nervt sie dich eher? Ich freue mich über ein Meinungsbild in den Kommentaren.


Dieser Artikel ist Teil der Serie: Hosting-Adventskalender
Alle Artikel findest du über das Schlagwort Adventskalender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.