Eingehende Links über Yahoo Pipes einbinden

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 11 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

Wichtiger Hinweis: Diese Idee bezieht sich auf selbst-gehostete WordPress-Installationen und nicht auf WordPress.com-Blogs!

Nutzt man WordPress als CMS, dann macht die Anzeige der eingehenden Links im Dashboard (Übersicht) keinen Sinn mehr, denn die stützt sich auf eine Google-Blog-Suche mit dem Parameter “link:” gefolgt von der eigenen Domain. Die Ausgabe erfolgt per RSS-Feed. Die Google-Blogsuche findet natürlich nur Blogs und gibt daher für die Sache nach einer normalen Webseite keine Ergebnisse aus. Man könnte das Widget jetzt einfach ausblenden, aber diese Funktion ist ja eigentlich ganz nett …

Was brauchen wir also? Eigentlich dasselbe nur mit einer normalen Google-Suche. Das Problem dabei ist, dass man die Google-Suchergebnisse nicht als RSS-Feed ausgeben kann. Nach einer kurzen Internet-Suche habe ich die Lösung in Yahoo Pipes (eingestellt) gefunden. Hier einfach als als Suchbegriff “link:Domain-Name” eingeben und sich die Ergebnisse als RSS-Feed ausgeben. Fertig! Das einzige was man dazu braucht ist eine Yahoo-ID.

Verbesserungsbedarf gibt es allerdings bei der Anzeige in der Übersicht des Admin-Bereichs, denn dort steht nun folgendes:

Jemand verlinkt hierher in dem Artikel “Zitat-Auszug aus der Webseite”

Wobei das Wort “Artikel” ein Link zu dem besagten Artikel ist. Man sieht schon: In einem Blog gebe es einen Autor, der nun standardmäßig auf “Jemand” gesetzt ist. Sieht ein bisschen doof aus und verbraucht Platz. Das Ganze wird in der Datei /wp-admin/includes/dashboard.php definiert, aber so richtig mag ich mich an die Änderung von Core-Dateien nicht heranwagen. Ob es eine Möglichkeit gibt, das per Plugin zu lösen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.