Minimal SEO-Plugin – Eine Konzeptidee

Die Zeiten ändern sich.

Dieser Beitrag scheint älter als 2 Jahre zu sein – eine lange Zeit im Internet. Der Inhalt ist vielleicht veraltet.

SEO-Plugins sind wahre Feature-Schlachtschiffe. OpenGraph-Tags, XML-Sitemaps, Google-Publisher, Keyword-Analysen, … – so viele Funktionen, die Anfänger häufig überfordern. Was würde ein SEO-Plugin benötigen, welches wirklich nur das notwendigste bietet?

Florian Brinkmann hatte die Frage nach einem einfachen SEO-Plugin im deutschen WordPress-Community-Slack eingebracht und hatte dabei folgende Funktionen als notwendig definiert:

  • Title-Tag anpassbar
  • Canonical-Tag wird automatisch gesetzt
  • Meta Description anpassbar

Zusätzlich definierte er folgenden Design-Anspruch:

Es sollte das UI von WordPress nutzen, keine eigene Design-Sprache mitbringen

Bernhard Kau ergänzte seine eigene Erfahrung mit SEO-Plugins:

Ich nutze im Grunde nur die OpenGraph/TwitterCard sowie die Canonical Funktionen. Die Titel verändere ich eigentlich nie. Die Description lasse ich auch automatisch füllen, da sie ohnehin eher unwichtig ist.

Von Felix Arntz kam über Twitter dann noch der Tipp „The SEO Framework“. Aber auch dieses Plugin ist keine Minimallösung …

Aus deutschen Landen gibt es noch ein weiteres SEO-Plugin: DELUCKS. Aber auch wenn die Zielgruppe hier „Noobs“ sein sollen, ist die Optimierung der Inhalte auch mit diesem Tool ein umfangreiches Unterfangen.

Der Klassiker von Sergej Müller wpSEO ist nach den Holprigkeiten bei der Übergabe nicht mehr uneingeschränkt zu empfehlen. Auf meine Mail-Kontaktaufnahme wegen dem problematischen Logo aufgrund der Markenrechte kam auch gar keine Antwort zurück.

Was ich mir vorstelle ist etwas, was wirklich nur die SEO-Basics umsetzen kann.

Und auch ohne viel Konfigurieren gute Standardwerte umsetzt. Zum Beispiel das Setzen von noindex auf Archiv- und Suchergebnisseiten.

Neuerdings bietet auch WordPress.com ein SEO-Panel an und nutzt dabei ein interessantes minimalistisches Konzept. Die Meta Description kann nur für die Startseite angepasst werden, …

screenshot-2016-06-02-09-45-00

… es können diverse Webmaster-Tools verifiziert werden …

screen-shot-2016-05-26-at-3-54-34-pm

und es findet sich ein Direktlink zur XML-Sitemap, die auf WP.com standardmäßig existiert.

Auch der Homepage-Baukasten Jimdo bietet sehr überschaubare SEO-Einstellungen. Der Seitentitel kann global und auf der Einzelseite angepasst werden, ebenso die Seitenbeschreibung und es können die Werte noindex, noarchive und nofollow gesetzt werden. Auch eine XML-Sitemap bietet Jimdo standardmäßig an.

Das führt aktuell zu folgender Liste für ein Minimal-SEO-Plugin:

  • Title-Tag anpassbar (wirklich notwendig?)
  • Canonical-Tag wird automatisch gesetzt
  • Meta Description anpassbar (nur für Startseite oder auch individuell?)
  • noindex, noarchive und nofollow einstellbar – noch mehr?
  • Verifizierung diverser Webmaster-Tools
  • noindex auf Archivseiten – konfigurierbar?

Welche SEO-Einstellungen sind wirklich essentiell? Was ist auch durch andere Plugins (besser) umsetzbar? Denkt dabei bitte an das Paretoprinzip. Ich freue mich über zahlreiche Kommentare und Meinungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.